Buchtipp: „Petronella Apfelmus“ weckt die Lust auf den eigenen Apfelbaum

Wir haben Urlaub und es regnet. Keine gute Kombination! Vor allem dann nicht, wenn man den Urlaub bei Regen in der schwedischen Wildnis verbringt … bei 9 Grad. Wir machen das Beste draus und Alena lädt täglich zur Lesestunde im Wohnmobil. Eingemummelt in dicke Decken und versorgt mit Keksen und einer Tasse Kakao tauchen wir ein in die Geschichte der Apfelhexe Petronella Apfelmus.

Scannen 6

Petronella Apfelmus lebt als Apfelhexe natürlich in einem Apfel. Der hängt in einem Baum im Garten hinter dem alten Müllerhaus. Das steht schon längere Zeit leer und das findet Petronella Apfelmus eigentlich ziemlich gut. Denn Menschen machen Ärger und den müssen sie und die anderen Bewohnerdes Gartens dann ausbaden. Zu ihren Freuden gehören der Hirschkäfer Lucius und die handwerklich geschickten Apfelmännchen Gurkenhut, Spargelzahn, Rübenbach, Karottenwams und Bohnhals.

Aber natürlich bleibt´s nicht bei dieser menschenleeren Idylle. In das alte Müllerhaus zieht Familie Kuchenbrand mit den Zwillingen Lea und Luis ein. Die beiden finden es  ziemlich blöd, die nächsten Jahre abseits der Stadt zwischen Apfelbäumen und im alten zugigen Müllerhaus zu verbringen. Und auch Petronella ist von der Anwesenheit der Menschen nicht begeistert und will die Kuchenbrands mit Tricks und Zauberei wieder aus dem Haus ekeln. Aber dann lernen sich die Apfelhexe und die Menschenkinder kennen.

Damit ist die Geschichte natürlich noch nicht zu Ende. Die drei erleben noch ein ganz großes Abenteuer, bei dem es um die Zukunft der Familie Kuchenbrand geht. Aber mehr wird nicht verraten. Nur so viel noch: Hühner spielen auch eine Rolle.

„Petronella Apfelmus – Verhext und festgeklebt“ ist ein wunderschönes Buch zum Vorlesen für jüngeren Kinder (unsere sind 5 und 7) oder zum Selbstlesen für etwas ältere. Auch uns Eltern hat es sehr viel Spaß gemacht, uns in den Garten hinterm Müllerhaus entführen zu lassen. Die Lesestunden bei Regen wurden zu echten Highlights im Urlaub.

Weil es offenbar noch mehr Menschen und auch der Autorin so ging, hat Sabine Ständing die Geschichte von Petronella, Luis, Lea, Lucius, den Kuchenbrands und den Apfelmännchen weitergesponnen. Im März 2015 ist der zweite Teil „Zauberschlaf und Knallfroschchaos“ erschienen und im November 2015 geht es weiter mit „Schneeballschlacht und Wichtelstreiche“. Genug Lesestoff für feuchte Herbstnachmittage und kalte Winterabende.