Alles raus! Es ist Frühling! … oder sind wir zu früh?

Es ist Mitte März und die Temperaturen kratzen schon am zweistelligen Bereich. Es erfasst uns eine innere Unruhe. Es zieht uns raus, raus in unseren Garten. Nach dem Winter und der Stallpflicht für unsere Hühner gibt es wahnsinnig viel zu tun. Euphorisch machen wir uns ans Werk!

Als erstes werden die unangenehmen Nebenwirkungen der Stallpflicht beseitigt. Unsere Hennen konnten von Ende November bis Anfang März nicht wie gewohnt im ganzen Garten herumlaufen, sondern waren unter einem 6×3 m Partypavillon eingesperrt. Zu behaupten, der Rasen auf dieser Fläche hätte in dieser Zeit gelitten, wäre eine schamlose Untertreibung. Der Rasen wurde in der Zeit regelrecht vernichtet. Kein Halm war mehr da. Also, neu säen. Eine gute Gelegenheit, den Handvertikutierer von Gardena auszuprobieren, den ich im vergangenen Herbst beim Max Bahr-Ausverkauf günstiger gekauft habe. Das Auflockern des Bodens funktioniert damit ganz gut. Allerdings sollte man einen extra langen Stiel dazu kaufen. Der „normale“ Gardena-Werzeugstiel für Besen, Harke etc. ist zu kurz, um vernünftig zu arbeiten. Den Stiel gibt´s natürlich nicht umsonst und meiner Meinung nach entspricht das auch nicht der Gardena-System-Philosophie.IMG_1745IMG_1756

25 qm-Rasen sind schnell gesät und – ganz wichtig – umzäunt. Denn natürlich müssen wir die Grassaat und die hoffentlich irgend wann zahlreich sprießenden jungen Grashalme vor den gierigen Hühnern schützen. Die gucken allerdings ziemlich sparsam, als sich mitten in „ihrem“ Garten plötzlich eine Tabu-Zone befindet.IMG_1753

Ansonsten haben sich unsere Hühner gut wieder an die neue alte Freiheit gewöhnt. Selbst unsere beiden Neuzugänge, Henriette und Frau Hoppe, die zwei Hennen aus der Massentierhaltung, kamen nach anfänglichem Zögern mit der neuen Situation klar. Einen Garten mit Büschen und Sträuchern, Schatten und Sonne, Rasen, Laub, Erde und Wasserstellen hatten sie in ihrem Leben ganz sicher noch nicht gesehen. Aber es gefällt ihnen sichtlich. Aus den ziemlich mitgenommen Hennen, die wir Mitte Januar vor dem Tod bewahrt haben, sind zwei hübsche und sehr anhängliche Hennen geworden.

IMG_1823 IMG_1772IMG_1830IMG_1779

Der Rasen ist gesät, die Hühner dösen unterm Bambus und Sally, unsere rumänische Mischlingshündin hat sich im trockenen Laub vom Vorjahr ein sonniges Plätzchen gesucht. Es ist schon so richtig schön warm und ich werde leichtsinnig. Ich hole die Kellerkinder raus: Lavendel und Chrysanthemen, die im Keller überwintert haben. Beim Lavendel funktioniert das ganz gut, so lange man nicht vergisst, ihm ab und zu etwas Wasser zu geben. Die Chrysanthemen sind ein Versuch. Eigentlich sind die riesigen blühenden Pflanzen, die man im Herbst überall zu kaufen bekommt, nur einjährig. Aber irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man sie auch über den Winter bringen kann, wenn man sie nach dem ersten Frost runter schneidet und in den Keller stellt. Habe ich alles gemacht. Aber ich mache mir ehrlich gesagt wenig Hoffnung, dass aus diesem trockenen Häufchen Elend, das ich da aus dem Keller an die wärmende Frühlingssonne gebracht habe, noch mal irgend etwas wird.

IMG_1759IMG_1757

Der erste Tag im Garten geht zu Ende und die Sonne verschwindet schnell hinter den Dächern der Nachbarhäuser. Plötzlich wird es kalt. Frühlingsgefühle weichen Frösteln. Es ist eben doch erst Mitte März und Nachts sinken die Temperaturen noch mal unter den Gefrierpunkt. Und am nächsten Tag kratzt nichts mehr am zweistelligen Bereich sondern nur noch die Autofahrer ihre Scheiben frei. Hoffentlich waren wir nicht zu euphorisch.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Alles raus! Es ist Frühling! … oder sind wir zu früh?

  1. Ich bin sehr neidisch! Hier fiel gestern noch Schnee vom Himmel, badisch-sibirien macht seinem Namen alle Ehre. Aber den Hühnern isses wurst, und wir haben noch gartenarbeitsfrei, auch recht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s